Logo Print

FPM Holding GmbH
Postfach 1145, D-09581 Freiberg
Hainichener Straße 2a, D-09581 Freiberg
Tel.: 0 37 31/27 14 35
Fax: 0 37 31/27 12 66
Internet: www.fpm.de
E-Mail: info@fpm.de

Aligniergerät

 

Technische Daten 

  

Fernrohr
Vergrösserung 65 x
Objektivöffnung 70 mm
kürzeste Zielweite  10 m
Gesichtsfeld 31'
Kippbereich  ± 30°
Dosenlibelle 8'
Koinzidenzlibelle 20" 
Zwangszentrierung Freiberger Kugel
Horizontalfeintrieb 5' / Umdrehung
Kippachshöhe 220 mm
Abmessungen 595 x 340 x 220 mm
Masse
Gerät 15,0 kg
mit Transportkasten 22,7 kg

 

Als Zielfernrohr dient ein Fluchtungsfernrohr, dass speziell für dieses Verfahren entwickelt wurde. Das stabil gebaute Instrument ist zur zwangzentrierten Aufstellung mit der „Freiberger Kugel“ ausgerüstet. Das Fernrohr hat eine freie Objektivöffnung von 70 mm, eine 65-fache Vergrößerung und einen Kippbereich von ± 30°. Die kürzeste Zielweite beträgt 10 m.

Zur groben Vorhorizontierung dient eine eingebaute Dosenlibelle mit einer Genauigkeit von 8´ auf 2 mm Blasenweg. Die genaue Horizontierung der Kippachse erfolgt mit einer Reiterlibelle mit Koinzidenzeinstellung. Die Genauigkeit dieser Röhrenlibelle beträgt 20“ auf 2 mm Blasenweg. Die somit erreichbare Zielgenauigkeit liegt bei σ = 0,32".

Zwei der drei Fußschrauben sind in bekannter Weise verstellbar, die dritte ist fest. Hervorzuheben ist der äußerst feine Seitentrieb (5´für eine volle Schraubenumdrehung), der eine hohe Einstellgenauigkeit begünstigt.